Dienstag, 22. Juli 2014

Moroshka



Xenia Kigaeva ist Kostümbildnerin und lebt und arbeitet in Moskau. Ihr Label VINGIL steht einerseits für die festliche Garderobe und ebenso für Jersey- und Strickwaren. Inspiration für ihre Arbeiten findet sie oft in der Volkskunst, besonders interessiert sie dort das Stricken mit den Händen. So entstand auch ihre Kollektion Moroshka, mit extrem voluminösem Strick.



Xenia Kigaeva is a graduated costume designer, she lives and works in Moscow. Vingil is her small brand with the direction of occasion & eveningwear, and knitwear & jersey. She often found inspiration from folk art. And one of fields of her interests is experimentation in such the traditional area as hand knitting. There of thrived Moroshka collection - extremely voluminous knitting.

Donnerstag, 17. Juli 2014

Papierkunst

Das Medium der kolumbianischen Künstlerin und Designerin Diana Beltran Herrera ist Papier, und das nutzt sie in einer beeindruckenden Weise. Es entstehen faszinierend realistische Skultpturen von Vögeln.

Sonntag, 13. Juli 2014

Tactile Typography

Dominique Falla arbeitet mit Nägeln und Fäden und erweckt so Typografie zum Leben.

Dominique Falla is a designer/artist who works in a variety of tactile mediums and combines digital creation with analogue output for exhibition and publication. She is currently working on a series of tactile typography pieces.

Dienstag, 8. Juli 2014

The Rhythm of Paper

Hila Martuzana, israelische Designerin, kreierte Kleider aus Papier. Inspiriert von den vier Jahreszeiten und den Empfindungen, die sie begleiten. So vereint jedes Kleidungsstück für sie zwei Jahreszeiten, mit  dem entsprechenden Rhythmus, Klima, Bewegungen, Gerüchen und Gefühlen.
Das Papier wurde dafür geschnitten, gefaltet, aufgeheizt und genäht.

Mittwoch, 2. Juli 2014

DIY: Der T-Shirt Beutel

Louloute ist ein feiner Laden mit Nähatelier in München, der ein zeitloses Sortiment an Mode für Frauen und Männer, Accessoires, Stoff und Nähzubehör bietet. Die Kleidung, sowie der Schmuck, sind handmade und meist Unikate - abwechslungreich und detailverliebt. Die Nähworkshops eignen sich hervorragend für Anfänger, sowie Fortgeschrittene. Zudem können Nähplätze angemietet werden.
Schaut mal vorbei, wenn ihr in München seid!

Monika von Louloute zeigt uns heute ein tolles und schnelles DIY für einen Sommerbeutel.



Wir werfen unseren lässigen Beutel über die Schulter und springen auch auf, auf den Upcycling-Zug!
Los geht's!



Du brauchst:
- ein altes Jersey-Shirt, egal ob mit oder ohne Ärmel, die werden eh abgeschnitten.
- Nähmaschine
- Schere



1. Den unteren Saum des Shirts vernähen, sodass das Shirt unten "zu" ist. So sieht die Unterseite des Beutels dann aus.



2. Jetzt wird geschnibbelt. (Wenn ihr ein T-Shirt habt, dann schneidet innerhalb der Ärmelnaht, die Ärmel ab. Zudem noch einen tiefen Ausschnitt vorne und hinten.)
Nun sind wir wieder auf dem gleichen Stand. Schnibbelt an der Schulter einmal die Träger auseinander. Wenn ihr einen eher niedrigen Ausschnitt hinten habt, könnt ihr hier noch in der Mitte einmal reinschneiden.



3. Nun werden die hinteren Streben jeweils in 3 gleich breite Streifen geschnitten... ...und jeweils geflochten, sodass 2 "Flechtwürste" aus dem Shirt kommen.

4. Die geflochtenen Teile an den jeweiligen vorderen Träger nähen.



Et Voilà! Der Beutel ist fertig.
Nicht wundern - da unser Shirt am Rücken eine hübsche Knopfapplikation hatte, haben wir diese nun auch auf unserem Beutel :-)

Freitag, 27. Juni 2014

Strickliesel-Schmuck und eine Verlosung!



Heute möchten wir euch das Buch "Individueller Schmuck mit der Strickliesel" vorstellen, das Hanna Single und Christina Motsch geschrieben haben.



Die beiden gründeten 2011 ihr Schmucklabel sechminus. Dort entsteht toller Stricklieselschmuck – Armbänder, Ketten, Broschen, Gürtel... es gibt nichts was nicht gelieselt werden kann.



Da die beiden wissen wovon sie sprechen, haben sie das Buch geschrieben, mit jeder Menge Ideen, was man aus Strickschläuchen so alles anstellen kann.
Das Buch "Individueller Schmuck mit der Strickliesel" ist im Frechverlag erschienen und kann hier gekauft werden. Oder gewonnen, und zwar bei uns!

Wir verlosen 2 Exemplare des Buches. Schreib uns zu diesem Eintrag ein Kommentar bis zum 4. Juli mit deiner E-Mail Adresse und schon bist du im Lostopf. Viel Glück!

Gewinnspielregeln




Edit: Gewonnen haben Sara und Julia! Herzlichen Glückwunsch!

Dienstag, 24. Juni 2014

Embroidery by Jazmin Berakha

“My work explores the use of textiles in art. Embroidery is a method traditionally associated with crafts, but for me it’s a possibility to work within the context of contemporary art as well. I’ve been always obsessed with colour-printed fabrics and patterns, and I believe this is a major reference in my work.”

Embroidered works by Jazmin Berakha.

Sonntag, 15. Juni 2014

Frozen

Es braucht nicht viel, für dieses super-simple-halbgefrorene Erfrischungseis!

Je nach Geschmack gefrorene Beeren, z. B. Erdbeeren, Himbeeren, Heidelbeeren, Johannisbeeren, Brombeeren in den Mixer geben und etwas Sojamilch mit Vanille-Geschmack zugeben.
Pürieren und genießen!

Samstag, 14. Juni 2014

Soft Sculpture

Die amerikanische Künstlerin Sarah Applebaum hat Secondhand Shops für sich entdeckt und wählt aus diesem Fundus. Zusammen mit Wolle strickt, häkelt und näht sie was ihr in den Sinn kommt, und lässt so riesige farbenfrohe Skulpturen entstehen.

 

Dienstag, 10. Juni 2014

MAKERS, DREAMERS

Es ist Sommer!
Mit dieser farbenfrohen Stickerei von MaricorMaricar wünschen wir euch wundervolle Sonnentage!



WE ARE THE MUSIC MAKERS AND WE ARE THE DREAMERS OF DREAMS

Donnerstag, 5. Juni 2014

Isabelle Abramson



Isabelle Abramson begann während ihrer Arbeit als Krankenschwester mit Porzellan zu experimentieren. Ihre aktuelle Arbeit konzentriert sich auf funktionale Porzellanobjekte, bei denen sie mit Mustern experimentiert. So entstehen Schalen und Vasen - handgefertigt mit zarter Spitzenoptik.



Isabelle Abramson first began experimenting with porcelain while working as a nurse.
She creates hand-carved porcelain bowl and vases with delicate lace-inspired design, glazed in milky white.

Dienstag, 27. Mai 2014

Kunstwerke

Nicole Gastonguay arbeitet in New York als Grafikdesignerin, und wenn sie das nicht macht, dann steckt sie ihr ganzes Herzblut in diese Kreaturen. Sie häkelt und strickt was ihr gerade einfällt, das kann auch mal ein Toaster sein.




Have a look at Nicole Gastonguay's work. She doesn’t really have patterns, she makes things up as she goes along.